Tag 3 – Weihnachten

Am dritten Tag im MeSoLa war Weihnachten. Mit einem geschmückten Baum und vielen Weihnachtsliedern wurde dabei bei dem einen oder anderen schon im August Weihnachtsstimmung geweckt. 
Gestartet wurde der Tag mit dem Morgenimpuls, bei dem die Weihnachtsmänner ihre Rentiere fangen mussten. Nach dem Frühstück begaben sich die Kinder und Leiter in die Weihnachtswerkstatt, wo sie verschiedene Workshops ausprobieren konnten. Das Mittagessen nannte sich liebevoll „Rentierfutter“ und bestand aus köstlichem Kartoffelpüree, Fischstäbchen, Gemüsefrikadellen und Spinat. Nach einer kurzen Siesta brachen wir mit unseren Rädern auf zum Wichteln. Dieses erwies sich als das altbekannte Schmugglerspiel, bei dem zwei gegnerische Teams verschiedenste Gegenstände, wie Luftballons, Holzblöcke oder ganze Bänke über eine Grenze schmuggeln mussten. Dieses Jahr hat das Team grün die meisten Gegenstände unbemerkt über die Grenze schmuggeln können und somit gewonnen. 
Nach dem Abendessen feierten wir gemeinsam mit unserem Kaplan Sebastian Frye die Messe. Sebastian erinnerte uns daran, dass wir im Alltag häufig viel Ballast mit uns herumtragen. Besonders in einem Ferienlager wird einem bewusst, dass man auch mit wenigen Dingen glücklich sein kann und wir viele Dinge eigentlich nicht brauchen. Symbolisch durften die Kinder Gegenstände zeigen, die für sie persönlich wichtig sind und daher mit ins MeSoLa genommen wurden. 
Nach der Messe sangen wir noch einige Lieder und wurden dann plötzlich von dem Weihnachtsmann überrascht, der jedes Zelt mit einer Kleinigkeit bescherte. 
Auch dieser lange Tag war mit der Nachtruhe nicht beendet. Denn mitten in der Nacht wurden wieder alle Kinder geweckt, um zur jährlichen Nachtwanderung aufzubrechen, in der wir unseren Wimpel suchen mussten. Hier versteckten sich einige Leiter zuvor im Gebüsch, um nicht nur den Kindern, sondern auch den Leiter einen Schrecken einzujagen.  Schließlich bekamen wir unseren Wimpel von unbekannten Wimpeldieben zurück und konnten dann müde und erleichtert in unsere Schlafsäcke zurückkehren. 
Als Belohnung konnte das gesamte Lager am nächsten Morgen lange schlafen. 

Tag 2 – Kirmes

Heute war der zweite richtige Tag im Lager. Geweckt wurden wir um 8 Uhr früh von der Tagesleitung. Bevor wir frühstückten, spielten wir in unserem Morgenimpuls das Popcorn-Spiel und den Schlangentanz. Am Vormittag konnten die Kinder dann ihre AG‘ s wählen. Heiß begehrt waren unter anderem Gips-Masken, Traumfänger, Holzboote und natürlich die berühmte Lagerzeitung 📖🛶🎭
Zum Mittag gab es vom Kochteam leckeren „Gemüserummel“.
Am Nachmittag sind wir dann ganz viel Karussell gefahren, indem alle Kinder ihre AG’S ausprobieren konnten.
Vor dem Abendessen hatten alle noch einiges an Freizeit. Es wurden Gesellschaftsspiele gespielt und Volleyball und Fußball auf der angrenzenden Wiese. ⚽
Nach dem Abendessen fand dann das erste Lagerfeuer statt. 🔥
Die Songwriter Niklas, Basti und Malte präsentierten den selbst geschriebenen Lagersong, der für Ohrwurmpotential sorgt. Einige weitere Lagerfeuerklassiker sorgten für eine gemütliche Stimmung in der Runde.

Tag 1 – MeSoLa

Am ersten Tag unserer Reise stand die Jahresuhr auf MeSoLa. Nun ist dieser schon vorbei und der Lageralltag kann beginnen. 🏕
Nach einer gelungenen Hinfahrt ohne größere Zwischenfälle sind alle Kinder und Leiter am Nachmittag auf dem Zeltplatz in Lünne angekommen.🚲🚲
Dort wurden dann nach einer großen Vorstellrunde die Zelte bezogen sowie der Platz erkundet. Anschließend wurden erste Dienste wie Spüldienst und Nachtwachen verteilt.
Da es auf der Hinfahrt nur einen kleineren Mittagssnack mit Heißwürstchen und Schnittchen gab, bereitete uns das Kochteam am Abend köstliche Spaghetti mit Bolognese. 🍝
Danach stand dann die traditionelle große Lagertaufe an. Jedes Kinderzelt musste mit seinen Zeltleitern eine knifflige Aufgabe bestreiten und sein Können und seine Kreatität unter Beweis stellen, um im MeSoLa aufgenommen zu werden. Vier Leiter, verkleidet als Frühling, Sommer, Herbst und Winter stellten die anspruchsvolle Jury. Nach genauesten Überlegungen entschied sie sich schließlich, dass alle Kinder und Leiter im MeSoLa aufgenommen werden, um sich gemeinsam auf die Reise durch das Jahr zu begeben.
Jedes Kind erhielt einen Button mit seinem Namen und ein Lagertshirt, sowie ein Lagerbändchen. 👕
Nach diesem ersten aufregenden Tag ging es dann für alle in ihre Schlafsäcke, doch schon die erste Nacht hielt uns auf Trab. Einige altbekannte Wimpeldiebe versuchten ihr Glück. Doch dank unserem Leiter Leo, der mit einem Hechtsprung in das Fluchtauto sprang, konnten die Diebe gefasst werden. Das war knapp, aber der Wimpel blieb bei uns! 🏴

 

Aufbautag

Heute war der große Aufbautag. 🚧
Angefangen hat unser Tag schon um sechs Uhr am Pfarrheim von dort sind wir dann mit mehreren Bullis und Autos Richtung Lünne gefahren. Auf dem Zeltplatz wurde dann als erstes alles ausgeräumt. Als nächstes haben wir die zwölf Kinder Zelte aufgebaut und weitere sechs große Zelte, sowie das große Gemeinschaftszelt. Danach wurde bereits das Gepäck verteilt und noch viele andere Dinge aufgebaut. 🛍
Zwischendurch gab es natürlich auch noch mehrere Stärkungen. Es gab geschmierte Brötchen, Würstchen und natürlich ganz viel Lagergülle.  🍞🍰🌭
Um 18 Uhr war unser Aufbau Tag dann zu Ende und wir freuen uns einfach nur noch auf morgen! 🔜 
DANKESCHÖN an alle, die heute so tatkräftig geholfen haben! 👏

Nun freuen wir uns, dass morgen endlich das MeSoLa 2019 beginnt! Alle Kinder treffen sich um 08:00 Uhr mit ihren Fahrrädern am Pfarrheim. 

Bis dahin wünschen wir eine gute Nacht 🌜

Gepäckabgabe MeSoLa 2019

In ein paar Tagen geht es endlich los und die Aufregung steigt! 

Am Sonntag, den 04.08.2019 von 15:00 – 17:00 Uhr ist am Pfarrheim die Gepäckabgabe, zu der Sie alle Gepäckstücke (sichtbar beschriftet), sowie den Impfpass und die Krankenkassenkarte Ihres Kindes abgeben. Benötigt Ihr Kind Medikamente, so sollten diese auch an diesem Tag abgegeben werden. Hier gerne eine kurze Beschreibung zur Anwendung hinterlassen.

Wir freuen uns auf euch!